Funktion Name Telefon Fax E-Mail
Tierschutzbeauftragte/r des CfBrH Britta Ludsteck (kommissarisch)
Schäferschuh 15
35327 Ulrichstein Bobenhausen II
0172-9237049
06645-780405
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
stellv. Tierschutzbeauftragte/r des CfBrH NN      
         
Weitere Ansprechpartner Tierschutz        
Funktion Name Telefon Fax E-Mail
Border Collie in Not Britta Ludsteck
Schäferschuh 15
35327 Ulrichstein Bobenhausen II
0172-9237049
06645-780405
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sheltie in Not

Sarah Boyd
Hohemarkstrasse 112 f
61449 Oberursel

06171-2791282
0160-90738911

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Old English Sheepdog in Not Michaela Horn-Pivotti
Feldstr. 1
21729 Freiburg/Elbe
04779-420   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Langhaar Collie in Not Sabine Manasterny
Am Stadtstieg 7A
38667 Bad Harzburg
05322-8783387   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Welsh Corgi in Not Marlies Niedenzu
Wiesengrund 9
22967 Tremsbüttel
04531-894640
0176-51359601 
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bearded Collie in Not Dr. med. vet. Antonietta Pallavicini 0176-61256412   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kurzhaar Collie in Not Claudia Schütze
Könneckenrode 1
38729 Wallmoden
05341-33294   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

  


Spendenkonto CfBrh

Stadtsparkasse Langenfeld          IBAN: DE 28 3755 1780 0021 0537 15

Britische Hütehunde in Not

Wenn Sie als Betreff auch die Rasse benennen, für die Sie spenden und sich einsetzen möchten, dann versuchen wir Ihre Spende gezielt für die genannte Rasse einzusetzen. Dennoch bedarf es manchmal auch der Hilfe für eine andere Rassen, um schnell helfen zu können. Somit setzen wir in einem solchen Fall die Spenden dort ein, wo es aktuell benötigt wird.

 

 

Die Geschichte über Mücke vom Lerchenwald

Muecke Huetehunde in NotAm 10 Dezember 2011 ist Mücke, 14-jährig aus einem Tierheim bei uns eingezogen. Eigentlich sollte sie bei uns nur eine Pflegestelle bekommen, aber wie es so oft im Leben ist, kommt alles anders. 

Bei den Spaziergängen im Tierheim war Mücke meist sehr desinteressiert und traurig. Noch nie hatte ich einen Beardie so zurückgezogen und in sich gekehrt erlebt. Bisher kannte ich den Beardie immer fröhlich, ein Lächeln im Gesicht und interessiert sowohl an Zwei- und Vierbeinern. 

Als dann der Tag gekommen war, und sie bei uns einzog, war auf einmal alles anders. Sie lebte förmlich auf, bei meinen beiden Rüden übernahm sie kurzerhand die Führung und bei mir den Platz an meiner Seite. 

Mit ihren 14 Jahren war sie doch schon eine recht alte Hundedame, das Aufstehen fiel ihr schwer, meistens brauchte sie Hilfe dabei und der Durchfall plagte sie doch oft sehr. Ohne das es uns richtig bewusst war, stellten wir uns auf ihre Bedürfnisse ein. Als wir eines Samstags morgens beim Frühstück wieder einmal von Mücke durch lautes Bellen gerufen wurden, um ihr beim Aufstehen zu helfen, bemerkten wir, wie selbstverständlich das doch schon für uns war. Sie sollte bei uns bleiben und hier ihren Lebensabend genießen. 

Mücke war eine begeisterte Spaziergängerin, nach anfänglichem Training konnte sie bald eine Stunde mit uns unterwegs sein. Auch das Ballspielen hat ihr sehr gefallen, sie konnte zwar nicht mehr hinterher rennen wie in jungen Jahren, aber dafür hüpfte sie laut bellend aufgeregt hin und her. Ihre Augen strahlten vor Freude. Auch das Zerren mit einem Tau hat ihr sehr großen Spaß gemacht, manchmal musste man auf seine Finger acht geben, so eifrig war sie. Abends saß sie dann immer bei uns im Wohnzimmer, oft kam sie dann und ich glaube, sie bedankte sich immer für den Tag, indem sie meine Hand abschleckte und mich dabei ansah. Nicht gut gefallen hat ihr, wenn ich zur Arbeit war. Eigentlich hatte bisher immer Leo den Platz an der Haustür, schnell war es ihrer. Kam ich dann nach Hause freute sie sich und blieb dann auch an meiner Seite. 

Niemals hätte ich gedacht. dass die Bindung zwischen uns so schnell gehen würde. Wir hatten nur knapp 4 Monate Zeit miteinander, bevor sie ihre Reise über die Regenbrücke zu ihrer ersten Familie hin antrat. Es war eine schöne Zeit, die ich nicht missen möchte. Sehr bewusst wurde mir, wie wichtig es doch ist, jeden einzelnen Tag zu genießen. Glücklich und stolz bin ich darüber, festgestellt zu haben, was ich alles leisten kann neben Beruf, Haushalt, Kindern und Pferd. Eigentlich ist es gar nicht so schwer, man muss sich nur trauen. 

Mein besonderer Dank geht an dieser Stelle an Antonietta Pallavicini, die mir immer mit Rat und Tat zur Seite stand und natürlich auch Beardie Collie in Not, und damit auch Ihnen die sie mit Ihren Spenden helfen, mir so etwas zu ermöglichen. 

Iris Berndt

Tierschutz im Club für Britische Hütehunde

Muecke Huetehunde in NotImmer wieder kommt es vor, dass sich ein Britischer Hütehund in Not befindet. Hier ist schnelle und kompetente Hilfe nötig. Der Club für Britische Hütehunde stellt hierfür Ansprechpartner zur Verfügung, welche sich speziell um die von uns vertetenen Rassen kümmern. Geschichten wie die von Mücke zeigen, dass es sich immer lohnt zu helfen.

Wir arbeiten bundesweit und streben eine Zusammenarbeit mit allen Tierschutzorganisationen an. Unser Ziel ist es insbesondere den Hunden und Besitzern zu helfen. Schwerpunkte sind dabei:

  • Identifizierung von Hunden
  • Suche nach den Besitzern von Fundhunden
  • Hilfe bei der Vermittlung von Hunden in Not
  • Betreuung der neuen Besitzer

Unsere Hilfe steht vorrangig den vom Club für Britische Hütehunde (VDH) betreuten Rassen zur Verfügung. Sollte es sich um andere Rassen handeln, so wenden Sie sich bitte an den jeweils zuständigen VDH Zuchtverein oder eine lokale Tierschutzorganisation.

 

Einige Hinweise im in Bezug auf die Zusammenarbeit mit Tierschutzorganisationen im In- und Ausland möchten wir hier noch machen.

Es werden von uns keine Vermittlungshunde importiert, und wir übernehmen und vermitteln keine Hunde, die durch andere Organisationen importiert wurden. Die Erfahrungen der Vergangenheit hat uns zu diesem Schluß gebracht und erlaubt auch keine Ausnahmen.

Die Tierschutzorganisationen, die sich den katastrophalen Zuständen in anderen, zumeist europäischen Ländern annehmen, leisten eine schwere Arbeit. Diese unterstützen wir gerne in der Form, dass wir bei der Aufklärungs- und Informationsarbeit helfen, um die Missstände vor Ort bekannt zu machen. Nur die Ursachenbekämpfung vor Ort stellt eine wirkungsvolle Möglichekit dar, den meist illegalen Welpenhandel und die damit verbundenen tierschutzrelevanten Zucht- und Haltungsbedingungen, einzudämmen oder zu stoppen. Nicht übersehen dürfen wir hier auch die Tatsache, dass das Verständnis für die Bedürfnisse von Hunden in manchen angeblich zivilisierten europäischen Staaten, zumeist nur bei den Tierschützern vor Ort vorhanden ist. Für die breite Masse ist ein Hund oft weniger als ein Nutztier und entsprechend werden sie gehalten und behandelt.

Wenn Sie uns unterstützen möchten, dann können Sie das auf mehreren Wegen tun und sich bei uns melden, 

  • wenn Sie eine Pflegestelle zur Verfügung stellen möchten
  • wenn Sie einem Hund in Not dauerhaft ein Zuahsue geben möchten

Selbstverständlich dürfen Sie sich auch an uns wenden, wenn Sie selber einen Hund haben und diesen vermitteln müssen oder Fragen dazu haben.

Wir freuen uns auch sehr über Ihre Spende auf das extra dafür eingerichtete Spendenkonto für Britische Hütehunde in Not. Immer wieder benötigen wir für eine Hilfsaktion auch finanzielle Mittel.

Die Kontodaten für das Spendenkonto finden sie ganz unten auf der Seite der Ansprechpartner für den Tierschutz.

 

 

Sie möchten gerne Mitglied werden?

Bitte schicken Sie den ausgefüllten Aufnahmeantrag an den/die Vorsitzende(n) ihrer gewünschten Landesgruppe.

Die Aufnahmegebühr und den ersten Mitgliedsbeitrag zahlen Sie in der Regel erst nach erfolgter Aufnahmebestätigung auf das Konto der Landesgruppe.

Beachten Sie bitte, dass ihr Antrag auf Mitgliedschaft durch Veröffentlichung im Clubreport und entsprechender Einspruchsfrist ca. 3 Monate in Anspruch nehmen wird. Die jeweiligen Termine bzw. Redaktionsschlüsse finden Sie hier.

 

pdf-530Aufnahmeantrag Stand 09.2021

 

Die aktuell gültigen Mitgliedsbeiträge finden sie in der Gebührenübersicht.

Bei Eintritt nach dem 30.06. eines Jahres werden die Beiträge um 50% ermäßigt

 

Bitte bei Ausfüllung des Landschriftmandats beachten:

Folgende Angaben sind von der jeweiligen Landesgruppe auszufüllen: 

1)Adresse vom Kassenwart des CfBrH

2)Gläubiger-Identifikationsnummer

pdf-531Sepa Lastschrift Stand 08.2018

Der Club für Britische Hütehunde bietet jedes Jahr Wochenendseminare für Neuzüchter an. In konzentrierter Form gibt es Präsentationen zu den Themen Allgemeine Haltungsbedingungen, Zuchtbestimmungen des CfBrH, Genetische Grundlagen der Hundezucht, Vorbereiten und Belegen der Hündin, Versorgung einer trächtigen Hündin, Geburtsvorgang und Welpenaufzucht, bei denen Sie das bereits vorher Gelernte noch einmal auffrischen können. Zum Abschluss der Veranstaltung besteht jeweils die Möglichkeit die Sachkundeprüfung zu erbringen. 

Die Teilnahmegebühr beträgt 50,- EUR (für Mitglieder). Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung. Möglicherweise gibt es bei einigen Veranstaltungen Mindest- oder Höchstzahlen für die Teilnehmer. 

Sollte ihnen der Termin in Ihrer Region nicht passen, können Sie überlegen, ob Sie nicht im Zusammenhang mit der Neuzüchterprüfung auch ein anderes Stückchen von Deutschland kennen lernen möchten. 

Bei allgemeinen Fragen zu der Veranstaltung und zur Zucht wenden Sie sich bitte an die Referentin für Zuchtfragen.

 

Bereits feststehende Termine für Neuzüchterseminare finden Sie hier unter Veranstaltungen

 

Anmeldeformular für ein Neuzüchterseminar: 

   
© Club für Britische Hütehunde e.V.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.