– gegründet im Jahre 1889 –Logo cfbrh 2013 842x842

betreut folgende acht Rassen:

  • Bearded Collie 
  • Border Collie 
  • Collie Kurzhaar 
  • Collie Langhaar 
  • Old English Sheepdog (Bobtail) 
  • Sheltie (Shetland Sheepdog) 
  • Welsh Corgi Cardigan 
  • Welsh Corgi Pembroke

In Deutschland ist der Club für Britische Hütehunde der älteste und größte Verein für die von ihm vertretenen Rassen mit einer durchschnittlichen Welpeneintragungszahl von über 3000 jährlich. Er ist zuchtbuchführender Verein und gehört dem VDH (Verband für das Deutsche Hundewesen) und der FCI (Federation Cynologique International) an. 

Der Club für Britische Hütehunde gliedert sich in 18 Landesgruppen, die ihrerseits ihren Mitgliedern eine Fülle von Veranstaltungen – Ausstellungen, Fortbildungsseminare, Spaziergänge, Club- und Klönabende, Pflegetraining usw. – anbieten. Hundesport wie Agility nimmt einen immer breiteren Raum ein; daneben wird auch Ausbildung und Breitensport mit dem Hund betrieben. 

Der Club hat derzeit knapp 4000 Mitglieder sowie eine Vielzahl von langjährigen, erfahrenen und erfolgreichen Züchtern. Kein anderer Verein, der eine dieser Rassen betreut, verfügt über ein vergleichbares flächendeckendes Netz von Zuchtwarten. Der Club verfügt weiterhin über viele erfahrene und ausgebildete Zuchtrichter und Lehrrichter. 

Neuzüchter müssen vor Beginn ihrer Tätigkeit einen Sachkundenachweis erbringen und sich qualifizieren. Auch von den erfahrenen Züchtern wird alle zwei Jahre der Nachweis einer Weiterbildung erwartet. 

Alle zwei Monate erfahren unsere Mitglieder alle wichtigen und interessanten Neuigkeiten aus unserem Clubmagazin, dem "Club-Report". Hier wird auf vielen Seiten über Aktivitäten in unserem Club berichtet; es gibt jede Menge Informationen. Im Ausstellungskalender findet man alle nötigen Daten der Ausstellungen. 

Der Club führt jährlich ca. 18 CAC-Ausstellungen durch, auf denen - für jeden Züchter bequem erreichbar - jeweils auch die vorgeschriebenen Körungen von ausgebildeten Spezialzuchtrichtern vorgenommen werden.

Der Club für Britische Hütehunde bietet im Rahmen von Körveranstaltungen die Möglichkeit einer Phänotypisierung an.

Folgende Voraussetzungen für eine Phänotyp-Beurteilung müssen gegeben sein:

  • Mindestalter des Hundes 15 Monate.
  • Der schriftliche Antrag zur Phänotyp-Beurteilung liegt vor.
  • Anmeldung der Phänotyp-Beurteilung beim Zuchtschauleiter der den Zuchtrichter informiert.
  • Die Gebühr ist vor der Phänotyp-Beurteilung in bar zu zahlen.

Ablauf einer Phänotyp-Beurteilung

  • Ausfüllen des oberen Teils der Phänotypbeurteilung (2-fach).
  • Übersenden beider Ausfertigungen des Antrags zur Phänotyp-Beurteilung an den Verantwortlichen der Körveranstaltung.
  • Zur Körveranstaltung ist folgendes mitzubringen:
    - gültiger Impfausweis/Heimtierausweis
    - falls vorhanden Abstammungsnachweise
    - Mitgliedsausweis des Clubs für Britische Hütehunde (für Nichtmitglieder wird die doppelte Gebühr erhoben)


Download Formular:

Phänotypbeurteilung Stand 02.06.2017

Hier an dieser Stelle finden Sie unsere Vereinszeitschrift "Clubreport" auch in elektronischer Form vor. So können Sie auch online von allen Geräten auf wichtige Informationen und Neuerungen rund um unseren Verein zugreifen. Wenn Sie sich für eine Anzeige im Clubreport interessieren oder Fragen zu unserer Zeitschrift haben, wenden Sie sich bitte direkt an die Redaktion Bereich Öffentlichkeitsarbeit.


Jahrgang 2018

CR Ausgabe 01.2018


Jahrgang 2017

CR Ausgabe 06.2017

CR Ausgabe 05.2017

CR Ausgabe 04.2017

 

CR Ausgabe 03.2017

CR Ausgabe 02.2017

CR Ausgabe 01.2017

 


Jahrgang 2016

CR Ausgabe 06.2016

CR Ausgabe 05.2016

CR Ausgabe 04.2016

 

CR Ausgabe 03.2016

CR Ausgabe 02.2016

CR Ausgabe 01.2016

 

Die Hauptaufgabe im Club für Britische Hütehunde ist die Zucht der von uns vertetenen Rassen. Um in diesem sehr verantwortungsvollen Bereich ein hohes Maß an Qualität zu ereichen, bieten wir unseren Züchtern viele unterschiedliche Möglichkeiten der Aus- und Weiterbildung im Rahmen von Seminaren und nötigen Sachkundenachweisen an. Auch Züchtertagungen, auf denen sich die Züchter treffen und über das aktuelle Zuchtgeschehen sowie die Entwicklung der Rasse sprechen, finden jährlich statt. Diese werden von den für jede Rasse zuständigen Rassebetreuern organisert.

Zur kontrollierten Zucht gehören natürlich auch die in den Landesgruppen ansässigen Zuchtwarte, welche im engen Kontakt mit dem Leiter Zuchtwesen und den Züchtern für die Wurfabnahmen bei unseren Züchtern sorgen. So erfassen wir für unser Zuchtbuch wichtige Informationen und schaffen die Voraussetzung für die Erstellung der Ahnentafeln.

Wenn Sie Fragen rund um die Zucht haben und die Antwort auf unserer Homepage nicht finden konnten, können Sie gerne mit den jeweils verantwortlichen Ansprechpartnern Kontakt aufnehmen. Als Anlaufstelle stehen Ihnen dazu die Leitung Zuchtwesen, die Leitung Öffentlichkeitsarbeit, die Geschäftsstelle und auch bei rassespezifischen Fragen die Rassebetreuer zur Verfügung. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

   
© Club für Britische Hütehunde e.V.